Gute Bildung ist nicht zum Nulltarif zu haben!

Die Lehrerverbände des DBB Brandenburg erwarten von der am Montag beginnenden Verhandlungsrunde zur Attraktivität des Öffentlichen Dienstes, dass die berechtigten Forderungen der Lehrerinnen und Lehrer Berücksichtigung finden.

Die von den Personalversammlungen im November erhobenen Forderungen, so die stellvertretende Landesvorsitzende des DBB Brandenburg Kathrin Wiencek, können von der Landesregierung nicht ignoriert werden. Man kann nicht ständig erwarten, dass die Schulen und letztlich die Lehrerinnen und Lehrer alle Herausforderungen und Lasten stemmen, ohne dies zu unterstützen oder zu honorieren, führte Kathrin Wiencek weiter aus.

Die Verhandlungskommission des Deutschen Beamtenbund und Tarifunion in der auch Vertreter der Lehrerverbände Mitglieder sind, wird so auch die Kernforderungen:

mit aufs Tablett bringen.

Einkommenstabellen
Themen von A bis Z
dbb brandenburg Rechtsschutz
Magazine
Zahlen Daten Fakten
Europa
facebook