Eintritt in die Entgeltordnung für Lehrkräfte mit vielen Problemen

Mit Abschluss der Tarifverhandlungen zum Tarifvertrag der Länder (TV-L) wurde am 28.03.2015 zwischen TdL und dbb auch der Eintritt in die Lehrerentgeltordnung vereinbart. Für einen Teil der Lehrerinnen und Lehrer ist damit auf Antrag eine Höhergruppierung möglich. Dazu sollten die tarifbeschäftigten Lehrerinnen und Lehrer eine Anfrage an ihr zuständiges Staatliches Schulamt stellen, um Informationen zu ihrer derzeitigen Eingruppierung zu erhalten. Mit diesen Informationen sollte dann eine Entscheidung über eine Antragstellung möglich sein.

Da die Antworten auf die Anfrage zum Teil sehr schleppend oder gar nicht erfolgten, drohte vielen Betroffenen die Nichteinhaltung der Antragsfrist zum 31.07.2016. Daraufhin richtete der dbb brandenburg am 01.07.2016 an Minister Baaske ein Schreiben, um hier eventuell Aufschub oder Fristverlängerung zu erwirken.

Die entsprechende Antwort des Ministers traf jedoch erst am 02.08.2016 beim dbb brandenburg ein. In diesem Schreiben teilte der Minister mit, „dass die Lehrkräfte den Eintritt in die Entgeltordnung zunächst vorsorglich fristwahrend beantragen können. Damit ist dann Zeit für die Lehrkräfte gewonnen, sich eingehend mit der Thematik zu befassen, um eine eigene Entscheidung zu treffen.“

Durch dieses Eintreffen der Antwort nach dem 31.07.16 ist es keinem Kollegen mehr möglich den Ratschlag des Ministers zu nutzen. Wir können also nur hoffen, dass möglichst alle Betroffenen noch vor dem 31.07.2016 ihre eigene Entscheidung getroffen haben.

Einkommenstabellen
Themen von A bis Z
dbb brandenburg Rechtsschutz
Magazine
Zahlen Daten Fakten
Europa
facebook