Gespräch zwischen Minister Günter Baaske und den Lehrerverbänden des dbb brandenburg

Gespräch zwischen Minister Günter Baaske und den Lehrerverbänden des dbb brandenburg
Foto: dbb brandenburg
Am 10.05.2017 kam es zu einem Gespräch zwischen dem Minister für Bildung, Jugend und Sport Günter Baaske und den dbb Lehrerverbänden, vertreten durch die Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes (phv) Landesverband Berlin/Brandenburg Kathrin Wiencek, den Vorsitzenden des Brandenburgischen Lehrerverbandes beruflicher Schulen (BLV) Thomas Pehle, den Präsidenten des Brandenburgischen Pädagogen-Verbandes (BPV) Hartmut Stäker sowie den Vorsitzenden des Verbandes Brandenburgischer Oberschullehrer (VBO) Werner Lindner.

Gegenstand des Gespräches waren Überlegungen wie die Attraktivität des Lehrerberufs gesteigert werden kann.

Die Vertreter der Lehrerverbände verwiesen dabei u. a. auf die Notwendigkeit des Ausbaus von Beförderungs- und Funktionsstellen, die Notwendigkeit der Eingruppierung der Oberschullehrer nach A13 und die Notwendigkeit von speziellen Maßnahmen zur Nachwuchsgewinnung in den Randregionen.

Minister Günter Baaske machte in dem Gespräch klar, dass insbesondere über Lösungsansätzen nachgedacht werde, um einen Anreiz zur Weiterbeschäftigung für die ältere Lehrergeneration und für die Gewinnung von Nachwuchs zu schaffen.

Darüber hinaus wurde auch das Thema „Seiteneinstieg als Lehrkraft“ problematisiert.

Einkommenstabellen
Themen von A bis Z
dbb brandenburg Rechtsschutz
Magazine
Zahlen Daten Fakten
Europa
facebook