Erstes Treffen der Landesleitung des dbb brandenburg mit Justizminister Stefan Ludwig

Erstes Treffen der Landesleitung mit Justizminister Stefan Ludwig
Foto: dbb brandenburg
Am 16. März 2018 kam es zu einem ersten Treffen der Landesleitung des dbb beamtenbund und tarifunion landesbund brandenburg, vertreten durch den Landesvorsitzenden Ralf Roggenbuck und seine Stellvertreter Kathrin Wiencek und Richard Wurche mit Justizminister Stefan Ludwig.

Nach einer kurzen Vorstellung des Dachverbandes dbb brandenburg mit seinen Mitgliedsgewerkschaften Bund der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands (BSBD), Deutscher Justiz-Gewerkschaft (DJG), Bund Deutscher Rechtspfleger (BDR), Deutscher Amtsanwaltsverein (DAAV) und Deutscher Gerichtsvollzieher Bund (DGVB) wurden verschiedene fachspezifische Themen erörtert. Gegenstand des Gespräches war die Eingruppierung der Justizwachtmeisterinnen und -wachtmeister in den mittleren Dienst und die beabsichtigte Zulage für die Vorführung, die vom dbb brandenburg unterstützte Forderung der Zahlung einer Stellenzulage für den gehobenen nichttechnischen Dienst für die Amtsanwältinnen und Amtsanwälte des Landes und die Personalentwicklung in der Justiz des Landes Brandenburg.

Der Landesvorsitzende machte die Unzufriedenheit mit der derzeitigen Personalsituation deutlich und forderte den Justizminister auf, sich gemeinsam mit allen Verbänden und Gewerkschaften der Justiz Brandenburgs an einen Tisch zu setzen, um über die Zukunft der Justiz des Landes Brandenburg zu beraten.

Einkommenstabellen
Themen von A bis Z
dbb brandenburg Rechtsschutz
Magazine
Zahlen Daten Fakten
Europa
facebook